Schwerpunktbildung Jg. 9 und 10

Abgeschlossen wird unser Differenzierungskonzept der Sekundarstufe I durch das Wahlpflichtkonzept in den Stufen 9 und 10. Durch ein breites fachliches Angebot aus verschiedenen Disziplinen haben die Schülerinnen die Möglichkeit, fachliche und persönlichkeitsbildende Zusatzqualifikationen zu erlangen.

Sprachlich interessierte Schülerinnen können ab Stufe 9 eine dritte Fremdsprache erlernen (Französisch oder Latein) und haben dann zwei Jahre Zeit in einem vierstündigen Unterricht (statt dreistündig bei staatlichen Schulen) für eine ruhige und stressfreie Vertiefung.

Naturwissenschaftlich-technisch interessierte Mädchen können ab Stufe 9 zwischen den besonderen Fächern „Angewandte Biochemie“, „Technik-Junior-Ingenieur-Akademie“, „Ernährungslehre“ (Naturwissenschaftliches Profil) oder „Politik/Wirtschaft“ (Gesellschaftswissenschaftliches Profil) wählen. Sie haben dann zwei Jahre Zeit in einem dreistündigen Unterricht Arbeitsweisen und Berufe aus dem naturwissenschaftlich-technischen bzw. gesellschaftswissenschaftlichen Bereich kennenzulernen.

Wichtig ist uns am SAG auch die Förderung von kreativen und musikalischen Schwerpunkten. Daher wählen die Mädchen in den Stufen 9/10 zwischen dem Zusatzfach Musik oder Kunst.

Ausblick auf die Oberstufe

In der Oberstufe ist es möglich, die Fremdsprache (Spanisch) zu wählen, egal für welches Profil sich die Schülerin in der Stufe 9/10 entschieden hat. Für diejenigen Schülerinnen des sprachlichen Profils ist es dann die vierte Fremdsprache und diejenigen des naturwissenschaftlich-technischen Bereichs ist es dann die dritte Fremdsprache.