Der Deutschunterricht am Sankt-Adelheid-Gymnasium basiert auf einer christlichen Wertorientierung und reflektiert diese in verschiedenen Facetten in den Unterrichtsreihen. Dabei wird angestrebt, die Schülerinnen bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit in sozialer Verantwortung zu unterstützen. Die Deutschlehrerinnen und -lehrer begleiten und helfen dabei den Schülerinnen auf ihrem Weg zu mündigen und selbstständigen Bürgerinnen. Im Wissen darum, dass jede Schülerin individuelle Stärken und Potentiale hat, werden die Unterrichtsreihen so konzipiert, dass die individuellen Begabungen und Fähigkeiten der Schülerinnen entdeckt, entfaltet, gefördert und gefordert werden können.

An unserer Schule gehen wir gezielt auf die Förderung von Mädchen und jungen Frauen ein. Im Deutschunterricht ermöglichen dies auf die Problemwelt von Mädchen zugeschnittene, problemorientierte Unterrichtsreihen und entsprechende didaktisch-methodische Entscheidungen. Der Unterricht im Fach Deutsch profitiert von einem grundsätzlich breit vorhandenen Interesse der Mädchen an Sprache und Literatur. Gerade im Bereich kreativer und produktionsorientierter Auseinandersetzung mit Texten können die Mädchen ihre Stärken einsetzen – von Lesetagebüchern in der Unter- und Mittelstufe bis hin zu beeindruckenden Aufführungen der Literaturkurse der Oberstufe.

Der Umgang mit Texten steht im Zentrum des Unterrichts. Aber auch die Reflexion über Sprache ist integrativer Bestandteil und nimmt eine wichtige Stellung ein. Lesen, Schreiben, Sprechen und Zuhören stellen Schlüsselkompetenzen dar, deren Förderung im Fokus des Unterrichts stehen. Im Sinne eines rezeptionsästhetischen Ansatzes und zur Sinnstiftung setzt die Auseinandersetzung mit Literatur an der Lebenswelt und den Erfahrungen der Schülerinnen an und nimmt diese ernst.

An die Zielsetzungen des Deutschunterrichts schließen sich außerunterrichtliche Aktivitäten an, die aus dem Unterricht erwachsen und in ihn zurückführen.

  • Lesenacht für die Schülerinnen der Klasse 5
  • Vorlesewettbewerb für die Schülerinnen der Klasse 6
  • Angebot „Werkstatt Lesen und Schreiben“ (Förderung der Rechtschreibkompetenz)
  • Kooperation mit der Schulbibliothek 
  • mehrwöchiges Zeitungsprojekt (in Kooperation mit dem Bonner General-Anzeiger)
  • Angebot einesTheaterabonnements (in Kooperation mit dem Jungen Theater Bonn)
  • Literaturkurs(e) in der Stufe Q1
  • Teinahme am Essaywettbewerb (Stufen EF und Q1)
  • Fahrt nach Weimar (fakultativ) in der Stufe Q1