Die Berufswahlorientierung ist ein integrativer Bestandteil der Ausbildungs- und Erziehungsarbeit an unserer Schule. Ihre Aufgabe besteht u. a. darin, Schülerinnen Angebote zur Entwicklung eigener Vorstellungen und Interessen für Ausbildung, Studium und Beruf bereitzustellen, ihnen zu helfen, eigene Stärken und Fähigkeiten zu erkennen, Eigeninitiative zu fördern und konkrete Erfahrungen zu ermöglichen.

Den Schülerinnen steht in der Schulbibliothek ein umfassender Informationsapparat zur Verfügung, der über eine Vielzahl von Studien- und Ausbildungsgänge und die entsprechenden Institutionen im In- und Ausland informiert. Darüber hinaus erhalten die Schülerinnen kontinuierlich Informationen zu ausbildungsrelevanten externen Veranstaltungen, wie Bildungs- oder Jobmessen.

Für die Jahrgangsstufe 9 wird ein professionell strukturierter Seminartag zum Thema Bewerbungstraining veranstaltet. Die externen Trainer verfolgen das Ziel, junge Menschen möglichst „fit für den Beruf“ zu machen, so heißt auch der gemeinnützige Verein, für den sie sich engagieren. Das Seminar behandelt und vermittelt mit Hilfe diverser Materialien und Methoden folgende Aspekte und Inhalte: Der erste Eindruck (Mein Erscheinungsbild / Mimik / Körpersprache / Stimme), Die Persönlichkeit (Was Persönlichkeit ist / Persönliche Eigenschaften / Selbstbild-Fremdbild-Abgleich / Ziele formulieren / Im Beruf umsetzbare Fähigkeiten entwickeln), Bewerbungstraining (Verhaltenstipps für das Bewerbungsgespräch / Rollenspiel Bewerbungstraining).

Die Veranstaltung „Abitur – was dann?“ informiert die Jahrgangsstufe Q1 mit ausgesuchten Referenten gezielt und praxisbezogen über spezifische Berufsbilder und Studiengänge.

Der Workshop „Quo vadis“ wird Schülerinnen der Q2 angeboten. Der Workshop erstreckt sich mit jeweils zwei Wochenstunden über den Zeitraum eines Schulhalbjahres. In diesem Zeitraum wird versucht, für jede Teilnehmerin ganz individuell die beruflichen Anforderungen ihres Traumjobprofils zu umreißen und mit ihrer Persönlichkeit und ihren Kompetenzen in Einklang zu bringen.

Ein Mitarbeiter der BfA bietet in unserer Schule regelmäßig Termine für persönliche Beratungsgespräche an. Im Hinblick auf alle Fragen bezüglich des Studiums werden unsere Schülerinnen für den Besuch der Studientage der Universität Bonn freigestellt.