Ziele des Musikunterrichts sind die Schülerinnen zur mündigen und kritischen Teilhabe am gesellschaftlichen Musikleben zu befähigen, die musikalischen Fähigkeiten der Schülerinnen zu wecken und eigenes Musizieren (sowohl körperlich- motorisch als auch emotional) je nach Neigung zu fördern, die Schulung der auditiven Wahrnehmung von Musikstücken unterschiedlichster Stilrichtungen und Gattungen, die kontinuierliche Erweiterung des Wissens bezogen auf Musiktheorie und Musikgeschichte, zum Ausbau der Fähigkeiten zur Verknüpfung logischer und komplexer Sachverhalte.

Der Musikunterricht wird durch eine Vielzahl außerunterrichtlicher Aktivitäten ergänzt, die die Wirkung des Faches in die Schulöffentlichkeit tragen und das Schuljahr in entscheidender Weise strukturieren:

  • Praktisches Musizieren in Arbeitsgemeinschaften (Vororchester für die Stufen 5-7 „MU-LA-O“ / Orchester für die Stufen 8-13 / Erprobungsstufenchor / Chöre der Stufen 8-13 / Band / Musical)
  • Gestaltung der Schulgottesdienste und Festgottesdienste durch die kirchenmusikalischen Ensembles
  • Präsentation der im Unterricht und in AGs (fächerübergreifend) erarbeiteten Themen/Werken in Schulkonzerten (z. B. „angeSAGt“, musikalische Soirée/Matinée, Klassik-Lounge) und anderen Aufführungen (z. B. Produktionen der Literaturkurse)
  • Schülerkonzert(e) (z. B. „Musiksplitter“) als Forum für Schülerinnen, zur Präsentation ihrer im Instrumentalunterricht erworbenen musikalischen Fähigkeiten
  • Musikalische Darbietungen im Rahmen des Basars
  • ISA – Instrumentalunterricht am SAG in unserem Schulgebäude: Schülerinnen und Lehrer/innen haben Gelegenheit, sich in besonderen ISA-Konzerten vorzustellen
  • Exkursionen mit musikalischer und fächerübergreifender Schwerpunktsetzung (z. B. Opern(haus), Beethovenhaus, Musical, Konzerte verschiedenster Art, Ausstellungen)
  • Teilnahme an regionalen/überregionalen Musikereignissen (z. B. Wettbewerbe, Junges Beethovenfest)
  • Teilnahme an (Groß-)Veranstaltungen des Erzbistums (z. B. musikalische Gestaltung von Wallfahrten, Eröffnung der Pädagogischen Woche u. a.)