Bilingualer Zweig

Was ist ein bilingualer Zweig?

Unter bilingualem Unterricht versteht man Unterricht, in dem in bestimmten gesellschaftswissenschaftlichen Fächern eine Fremdsprache (hier: Englisch) überwiegend als Unterrichtssprache verwendet wird. Das bedeutet, dass die Schülerinnen in der Erprobungsstufe (Klassen 5 und 6) zusätzlichen Englischunterricht erhalten. In der Mittelstufe werden Erdkunde, Geschichte und Politik überwiegend auf Englisch unterrichtet.

In der gymnasialen Oberstufe können die Schülerinnen das bilinguale Abitur ablegen, d. h. sie belegen einen Leistungskurs Englisch und absolvieren die Prüfung im 3. oder 4. Abiturfach in Geschichte auf Englisch.

Außerunterrichtlich wird der Zweig ergänzt durch das umfangreiche Fahrtenprogramm des Sankt-Adelheid-Gymnasiums.

Ziele des bilingualen Sachfachunterrichts

Die Ziele des bilingualen Sachfachunterrichts sind die Verbindung der originären Ziele des Sachfaches mit der Förderung sowohl sprachlicher als auch interkultureller Kompetenz. Dieser bilinguale Mehrwert bildet einen signifikanten Zugewinn für Ausbildung, Studium und Berufsleben in einer globalisierten Welt.

Unabhängig von der Organisationsform und der eingesetzten Fremdsprache des bilingualen Sachfachunterrichts liegen die Ziele also auf drei Ebenen:

  • Sachfachkompetenz
  • Fremdsprachenkompetenz
  • Interkulturelle Kompetenz

Durch die bewusste Anwendung der Fremdsprache verstärken die Schülerinnen ihr Ausdrucks-vermögen in einem gegenüber dem normalen Fremdsprachenunterricht erweiterten Kontext. Sie erhalten ein umfassenderes Vokabular in den Bereichen der Darstellung, Abwägung und Beurteilung. Dabei gewöhnen sie sich an den Umgang mit Texten und Medien und an die Bearbeitung komplexer Sachverhalte überwiegend in der Zielsprache Englisch. Die Schülerinnen erfahren die Fremdsprache als „Arbeitssprache“.

Organisation des bilingualen Zweiges

Sekundarstufe I

In den Klassen 5 und 6 erhalten die Schülerinnen zunächst einen um eine Unterrichtsstunde verstärkten Englischunterricht, um den Spracherwerb zu vertiefen und zu beschleunigen. Dadurch wird eine breite und zuverlässige Basis fremdsprachlicher Kenntnisse und Fähigkeiten geschaffen. Die Gesamtunterrichtszeit pro Woche in diesen Klassen erhöht sich entsprechend.

Das Sachfach Erdkunde auf Englisch setzt in Klasse 7 mit einer zusätzlichen Wochenstunde ein. In Klasse 8 folgt Geschichte ebenfalls mit einer zusätzlichen Wochenstunde. Außerdem beginnt in Klasse 8 der Politikunterricht auf Englisch.

Stundentafel Bilingualer Zweig

Jahrgangstufe

Englisch

Erdkunde
bilingual

Geschichte
bilingual

Politik
bilingual

5 und 6

4 Std. + 1 ZS

 

 

 

7

4

2+1 ZS

 

 

8

3

 

2+1 ZS

2

9

3

2

2

2

10

3

3

3

 

11

5

 

3

 

12

5

 

3

 

*ZS=Zusatzstunden

Sekundarstufe II

Die Schülerinnen des bilingualen Zweiges belegen in der Einführungsphase drei Kurse auf Englisch (Englisch, Geschichte, Erdkunde). In der Qualifikationsphase wählen sie Leistungskurs Englisch und Geschichte bilingual als drittes oder viertes Abiturfach.

Fahrtenprogramm

Der Fremdsprachenunterricht aller Klassen wird ergänzt durch ein Fahrtenprogramm des Sankt-Adelheid-Gymnasiums. Neben dem in Klasse 7 für alle Schülerinnen möglichen Aufenthalt in einer englischen Gastfamilie erfolgt im Rahmen des bilingualen Zweigs ein Austausch mit unserer Partnerschule in Grantham. Die freiwillige Teilnahme an einem Betriebspraktikum in London oder an einem Kanada-Austausch in der Oberstufe ergänzt das Programm und steht allen Schülerinnen grundsätzlich offen.      

Bilingualer Zweig: Ist das etwas für Dich?

Sprichst du gern Englisch? Möchtest du die verschiedenen englischsprachigen Länder der Welt in ihrer kulturellen Vielseitigkeit kennenlernen? Hast du Lust, unterschiedliche Themen der Erdkunde, Geschichte und Politik auf Englisch zu behandeln und zu diskutieren? Möchtest du lernen, Präsentationen sicher auf Englisch zu halten?

Für den bilingualen Zweig solltest du folgende Eigenschaften und Qualifikationen mitbringen:

  • Du hast Spaß daran, kreativ mit Sprache umzugehen und Texte auf Englisch zu verfassen.
  • Deine Leistungen im mündlichen und schriftlichen Sprachgebrauch sind mindestens gut.
  • Es fällt Dir leicht, neue Vokabeln und Fachbegriffe zu lernen.
  • Du bist bereit, Dich auf Fahrten im englischsprachigen Ausland in eine Gastfamilie zu integrieren. 
>