Sekundarstufe I G9

Die Profilbildung am SAG wird in unserem Differenzierungskonzept für die Klassen 5 bis 10 deutlich.

Der Beginn der ersten Fremdsprache (Englisch) erfolgt in der Klasse 5. In der Klassen 7 wählen die Schülerinnen die zweite Fremdsprache (Latein oder Französisch).

Die Stärken und Entwicklungsgegebenheiten von Mädchen im sprachlichen und naturwissenschaftlichen Bereich sprechen wir mit unseren Unterrichtskonzepten an, in denen wir kontextbezogene Projekt- und Unterrichtsthemen speziell für Mädchen wählen.

Sprachlich interessierte Schülerinnen können ab Klasse 9 eine dritte Fremdsprache erlernen und haben innerhalb der Sekundarstufe I zwei Jahre Zeit in einem vierstündigen Unterricht (statt dreistündig bei staatlichen Schulen) für eine ruhige und stressfreie Vertiefung.

Für naturwissenschaftlich-technisch interessierte Mädchen wird zusätzlich und unabhängig von dem regulären naturwissenschaftlichen Unterricht das Fach „Informatik“ in Klasse 6 und 7 angeboten. In diesem Fach werden grundlegende informationstechnische Grundlagen erlernt durch Programmierung von Robotern und Nutzung von Software aus dem Anwendungsbereich der Naturwissenschaften. Insgesamt wird unser Medienkonzept durch den „Basislehrgang Medien“ abgerundet, in dem grundlegende Präsentationstechniken, Umgang mit Word und der richtige Umgang mit dem Internet erlernt werden. Darüber hinaus bieten wir innerhalb der „Technik AG“ an, grundlegende handwerkliche Fähigkeiten (Sägen, Löten) zu testen und auszubilden.
 
Im Wahlpflichtbereich in Klasse 9/10 können die Mädchen dann „Angewandte Biochemie“, „Technik-Junior-Ingenieur-Akademie“, „Ernährungslehre“ (Naturwissenschaftliches Profil) oder „Politik/Wirtschaft“ (Gesellschaftswissenschaftliches Profil) wählen.
 
Außerdem werden die Schülerinnen in der Klasse 9/10 zwischen Musik und Kunst wählen.