„Abenteuer Dschungel“ – Vortrag vom 14. März 2018

Hannah Emde, ehemalige Schülerin unserer Schule und derzeit Studentin der Tiermedizin, setzt sich mit dem von ihr gegründeten Verein „Nepada Wildlife e. V.“ für den Artenschutz von Wildtieren weltweit ein. Über ihren Werdegang nach der Schulzeit, ihr Engagement für den Artenschutz und zahlreiche Forschungsprojekte berichtete Hannah am 14. März im zahlreich besuchten Theatersaal am SAG. Dabei nahm sie die Zuhörer ihres Vortrags mit auf spannende Stationen aus ihrer jetzt schon beachtlichen Biographie, beispielsweise zur Wildtierforschung auf Madagaskar oder aber nach Borneo, wo man Hannah bei der tiermedizinischen Arbeit mit Sunda-Nebelpardern über die Schulter schauen durfte.

Dass diese Habitate längst schon zu großen Teilen vom Menschen überformt sind und welche Konsequenzen dies für die betroffene Flora und Fauna bedeutet, war ebenfalls Gegenstand ihrer Ausführungen, bei denen es Hannah jedoch wichtig war, zu betonen, dass nicht die pauschale Verurteilung anthropogenen Handelns, sondern das Aufzeigen nachhaltiger Alternativen Einzug in unser Denken finden sollte.

 

>